Mit dem ESTA in die Vereinigten Staaten einreisen

Die einfache Alternative zum USA Visum

Eine Reise sollte immer gut vorbereitet sein, egal ob Urlaub oder Geschäftsreise. Besonders bei der Einreise in die USA, muss an einiges gedacht werden. Neben den üblichen Vorbereitungen, wie das Zusammenstellen der notwendigen Unterlagen, das Befüllen der Reiseapotheke und kleineren Besorgungen, muss bei der Einreise in die USA jedoch noch an eine Einreisegenehmigung gedacht werden.

In vielen Fällen ist ein Visum nicht mehr notwendig, da kommt das ESTA ins Spiel. Was ein ESTA genau ist und wer es nutzen kann, erfahren Sie auf unserer Seite.

ESTA im Überblick

  • ESTA ist das automatisierte System, Gewährung der Einreise in die USA.

    Die Abkürzung ESTA steht für “Electronic System for Travel Authorization”. 2008 wurde das ESTA als kostengünstige Alternative zu den verschiedenen US-Visa eingeführt. Das ESTA soll die Einreise erleichtern und auch kurzfristige Reisen ermöglichen. Eine langwierige Beantragung eines Visum auf einer US-Botschaft fällt weg, da die Beantragung ausschließlich online getätigt werden kann.

  • Ein ESTA kann ausschließlich online beantragt werden.

    Für die Beantragung muss ein Formular ausgefüllt werden, in dem unter anderem persönliche Daten wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum oder die aktuelle Anschrift abgefragt werden. Des Weiteren ist die Angabe der Reisepassdaten Pflicht. Um Probleme bei der Einreise zu vermeiden, sollten die Daten gewissenhaft eingetragen werden.

  • Für die Beantragung wird lediglich der Reisepass des Antragstellers und eine Kreditkarte zur Zahlung der Gebühr benötigt. Der Antrag wird in maximal 72 Stunden bestätigt, ist 2 Jahre gültig und ermöglicht eine mehrmalige Einreise in die Vereinigten Staaten.


ESTA-Antrag online einreichen
- Einfache Einreise nach Amerika

Ratgeber Navigation

1Was ist ESTA?

Einreise nach Amerika mit der ESTA Application
ESTA ist die neue und vereinfachte Einreisegenehmigung für die USA. Durch das ESTA-Formular werden Einreisende auf die geltenden Sicherheitsanforderungen überprüft um u.a. Straftäter an der Einreise zu hindern.

ESTA steht für "Electronic System for Travel Authorization". Das “elektronische System zur Einreisegenehmigung", welches seit 2008 dafür sorgt, dass man auch ohne den Behördeneinsatz durch das Generalkonsulat oder die Botschaft für eine Maximaldauer von 90 Tagen nach Amerika einreisen darf.

Hintergrund von ESTA

Der Hintergrund ist eine Gesetzesänderung im Paragraphen 217 des Einwanderungs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes, wonach das Ministerium für Innere Sicherheit (Department of Homeland Security) verpflichtet ist, das Visa-Waiver-Programm – die visumfreie Reiseerlaubnis – bei verstärkten Sicherheitsanforderungen zu verbessern und vereinfachen.

ESTA - die visumfreie Reiseerlaubnis.

Einreiseerlaubnis für die USA online beantragen

Anstelle, dass Sie für jeden Urlaub, jede Geschäftsreise und auch sonst jeden Aufenthalt in den Vereinigten Staaten ein Visum bei der amerikanischen Botschaft beantragen müssen, reichen Sie einfach das ausgefüllte ESTA Formular ein. Sie erhalten Ihre Reiseerlaubnis online, die bis zu 90 Tage am Stück gültig ist und das visumfrei. Das funktioniert zwar nicht aus allen Staaten der Welt, aber immerhin aus 38 teilnehmenden Ländern, zu denen unter anderem auch Deutschland, Österreich und die Schweiz gehört.

Das ESTA Formular können Sie auf dieser Webseite (https://estaapplication.us/de/) ausfüllen und abschicken. Mit entsprechender Bestätigung ist es definitiv gültig und Sie können problemlos in die USA reisen.

Profitieren von diesem System kann jeder, der für eine Maximaldauer von 90 Tagen nach Amerika reisen möchte; ob für einen Urlaub, eine geschäftliche Sache oder aus familiären Gründen.

Nähere Details und Ausführungen zum ESTA Antrag und -Formular finden Sie im weiteren Verlauf der Seite und ganz unten in den häufig gestellten Fragen.

Warum ESTA?

Mit ESTA soll bereits vor der Einreise der betreffenden Person sichergestellt sein, dass diese Person kein Sicherheitsrisiko für die Vereinigten Staaten darstellt. Dafür werden die mit dem ESTA Antrag übermittelten Daten unter anderem mit den amerikanischen Fahndungs- und Strafverfolgungslisten abgeglichen.

Oder einfach ausgedrückt: Man kommt nicht als komplett gläserner Mensch nach Amerika, jedoch weiß Uncle Sam bereits einiges über den Einreisenden: Wer man ist, was man beruflich macht, den Familienstand usw. Vor allem wissen die amerikanischen Behörden, dass man nach den amerikanischen Vorgaben keine Gefahr darstellt. Somit handelt es sich bei ESTA aus Sicht des Landes um ein System zum Grenzschutz.

  • ESTA = Electronic System for Travel Authorization (elektronisches System zur Einreisegenehmigung)
  • ESTA ermöglicht eine visumfreie Einreise in die USA
  • 38 teilnehmende Länder

2USA Visum oder ESTA?

Je nachdem, wie lange und aus welchen Gründen Sie sich in den USA aufhalten möchten, müssten Sie entweder ESTA oder ein Visum beantragen. Im folgenden Abschnitt erklären wir, welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen, um entweder mit einem ESTA oder einem US- Visum einreisen zu können.

Grundvoraussetzungen für ESTA

Für die Beantragung von ESTA müssen ein paar Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Sie müssen die Staatsangehörigkeit eines am Visa Waiver Programm teilnehmenden Landes und außerdem einen biometrischen Reisepass besitzen. Sind diese beiden Punkte nicht erfüllt, ist die Beantragung von ESTA von Vornherein für Sie ausgeschlossen und Sie benötigen ein Visum.

Weiterhin ist ESTA ausschließlich für touristische und geschäftliche Zwecke gedacht. Das heißt, dass Sie für Urlaubs- oder für Geschäftsreisen, die nicht länger als 90 Tage andauern, ESTA beantragen können.

Für alles Weitere brauchen Sie ein Visum. Wollen Sie also länger als 90 Tage in den USA bleiben oder eine Arbeit dort aufnehmen, ist es notwendig, ein Visum zu beantragen.

Wer kann ESTA nicht nutzen?

Es gibt Personen, welche trotz Staatsangehörigkeit eines VWP-Landes und Erfüllung der anderen Grundvoraussetzungen von Vornherein keine ESTA-Einreisegenehmigung erhalten können. Betroffen sind folgende Personengruppen:

Personen, die schon einmal verurteilt oder verhaftet worden sind

Sind Sie aufgrund einer Straftat, wie z.B. schwerer Sachbeschädigung oder der Schädigung von Personen oder Behörden verurteilt worden, können Sie ESTA nicht nutzen.

Dies gilt auch, wenn Sie gegen geltende Gesetze im Zusammenhang mit dem Besitz, der Verwendung oder der Verteilung illegaler Drogen verstoßen haben.

Personen, die gegen die Einreisebestimmungen in den USA verstoßen haben oder denen einmal ein Visum verweigert wurde

Verstöße gegen die US-Einreisebestimmungen würden beispielsweise vorliegen, wenn Sie versucht haben, ohne Erlaubnis in den USA zu arbeiten, wenn Sie sich länger als die erlaubte Aufenthaltsdauer in den USA aufgehalten oder wenn Sie falsche Angaben über sich gemacht haben, um in die USA einreisen zu können. Außerdem wird Ihr ESTA-Antrag auch abgelehnt, wenn Ihnen schon einmal ein US-Visum verweigert wurde.

Staatsangehörige aus VWP-Ländern, die sich seit dem 1. März 2011 im Irak, Iran, Sudan, Jemen, in Syrien, Libyen, oder Somalia aufgehalten haben

Haben Sie sich beispielsweise aus touristischen Gründen in einem der oben genannten Ländern aufgehalten, wird Ihr ESTA-Antrag nicht genehmigt werden.

Wenn Sie sich allerdings aus militärischen Gründen oder im Auftrag einer Regierung eines VWP-Landes in diesen Ländern aufgehalten haben, sind Sie von diesem Punkt nicht betroffen und können ESTA nutzen. Sie müssen bei Ihrer Ankunft in den USA aber einem Grenzschutzbeamten Beweismaterial für den Zweck Ihrer Reise vorlegen können.

Staatsangehörige aus VWP-Ländern, die eine zweite Staatsangehörigkeit folgender Länder besitzen: Iran, Irak, Sudan oder Syrien

Auch, wenn Sie Staatsangehörige/r eines VWP-Landes sind - haben Sie eine weitere Staatsangehörigkeit der oben genannten Länder, werden Sie für ESTA nicht zugelassen und müssen stattdessen ein Visum beantragen.

Personen, die an einer schweren, ansteckenden Krankheit leiden

Leiden Sie an einer schweren körperlichen oder geistigen Krankheit, die eine Bedrohung für andere Menschen darstellen könnte, also beispielsweise ansteckend ist, dann dürfen Sie mit ESTA nicht einreisen. Das sind folgende Krankheiten:

  • Ulcus molle oder Weicher Schanker
  • Gonorrhö (besser bekannt als 'Tripper')
  • Infektiöse Syphilis (Lues venerea, harter Schanker)
  • Pocken
  • Gelbfieber
  • Diphtherie
  • Granuloma inguinale (Donovanosis)
  • Infektiöse Lepra
  • Lymphogranuloma venereum (Venerisches Granulom oder Nicolas-Durand-Favre-Krankheit)
  • aktive Tuberkulose

Personen, die schwere körperliche oder psychische Störungen aufweisen

Wenn zum Zeitpunkt der Einreise eine körperliche oder geistige Störung oder auch eine Zwangsstörung vorliegt, die die eigene Sicherheit und Sicherheit von anderen gefährdet, müssen Sie diese Information im ESTA Antrag angeben und auf die zutreffende Frage mit einem “JA” antworten.

In folgenden Fällen können Sie die Frage mit “Nein” beantworten:

  • Wenn aktuell keine körperliche oder psychische Störung mehr vorliegt
  • Wenn eine körperliche oder psychische Störung ohne Zwangsverhalten vorliegt oder vorlag und von keiner Gefährdung für anderes Eigentum oder Personen auszugehen ist
  • Wenn Sie aktuell an einer körperlichen oder psychischen Störung mit Zwangsverhalten leiden, jedoch von keiner Gefährdung für anderes Eigentum oder Personen auszugehen ist
  • Wenn Sie früher an einer körperlichen oder psychischen Störung mit Zwangsverhalten, die eine Gefährdung für anderes Eigentum oder Personen darstellte, gelitten haben, es jedoch unwahrscheinlich ist, dass diese Zwangsstörungen wieder auftreten

Personen, die drogensüchtig sind oder Drogen missbrauchen

Nach dem amerikanischen Gesetz dürfen Personen, die drogenabhängig sind, nicht in die Staaten einreisen.


3Welche Länder nehmen aktuell am ESTA-Programm teil?

Reisende aus allen Ländern, die hierunter aufgezählt werden, können das ESTA System aktuell nutzen. Bürger aus anderen Ländern müssen sich leider weiterhin an die Behörden wenden. Dabei gilt die Staatsbürgerschaft (also der Pass), nicht der Startpunkt Ihrer Reise.

  • Andorra
  • Australien
  • Belgien
  • Brunei
  • Chile
  • Dänemark
  • Deutschland
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Griechenland
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Liechtenstein
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Japan
  • Monaco
  • Neuseeland
  • Niederlande
  • Norwegen
  • Österreich
  • Portugal
  • Malta
  • San Marino
  • Schweden
  • Schweiz
  • Singapur
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Spanien
  • Südkorea
  • Taiwan
  • Tschechien
  • Ungarn
  • Vereinigtes Königreich

Aktuelles Einreiseverbot unter Donald Trump

Anfang des Jahres wurde zunächst ein Dekret erlassen, welches die Einreise von Bürgern aus den Ländern Irak, Iran, Sudan, Syrien, Libyen, Somalia und Jemen verboten hatte. Dieses Dekret wurde wenig später durch amerikanische Gerichte gekippt, weil auch Angehörige einer doppelten Staatsbürgerschaft oder Asylberechtigte in den USA davon betroffen waren. Somit war das Einreiseverbot vorerst aufgehoben. Doch Donald Trump erneuerte sein Dekret dahingehend, als dass doppelte Staatsbürgerschaften, Asylberechtigte und Inhaber von Green Cards fortan herausgenommen werden. Durch den obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten wurde das Dekret am 26. Juni 2017 erlassen. Hiermit gilt ein erneuter Einreisestopp für alle Bürger der oben genannten Länder. Der Irak ist diesmal allerdings ausgenommen.

Hier finden Sie Informationen zu den Voraussetzungen für die Einreise mit ESTA


4Wo kann ESTA beantragt werden?

Das ESTA kann über das Antragsformular des US Department of Homeland Security beantragt werden. Die Kosten belaufen sich hier auf $14.00. Neben der Seite des US Department of Homeland Security gibt es den Dienstleister www.estaapplication.us, welcher die Beantragung für Sie übernimmt. www.estaapplication.us bietet Ihnen zusätzliche Serviceleistungen an, wie zum Beispiel die Überprüfung der eingegebenen Daten durch ein Expertenteam.

Dadurch wird sichergestellt, dass die eingegebenen Daten in der korrekten Form vorliegen und es zu keinen Problemen bei der Einreise kommt.

Mehrsprachiger Support für Ihren ESTA Antrag

Des Weiteren ist ein mehrsprachiger Support vorhanden, der bei Fragen oder Problemen zur Verfügung steht. Durch die angebotenen Serviceleistungen ergibt sich ein Endpreis von 54€. Darin enthalten sind auch alle Kosten und Gebühren, die bei der Beantragung des ESTA anfallen.

Fragen oder Probleme beim Antrag?

Bei Fragen oder Problemen zu Ihrem ESTA oder zu den aktuellen Einreisebestimmungen, können Sie sich jederzeit mit dem Support-Team in Verbindung setzen. Ebenso kann bei Verlust des ESTA Dokument, dieses noch einmal übermittelt werden. Im Falle einer Ablehnung des ESTA, bietet www.estaapplication.us eine Geld-Zurück-Garantie an. Es fallen bei einer Ablehnung keine Kosten an, da diese automatisch übernommen werden. Der gezahlte Betrag wird automatisch auf die von Ihnen angegebene Kreditkarte zurückgebucht.


5Gültigkeit des ESTA und maximaler Aufenthalt

Der bestätigte ESTA Antrag ist grundsätzlich 2 Jahre gültig, außer wenn der Reisepass innerhalb dieser zwei Jahre abläuft. In diesem Fall ist der Antrag nur solange gültig wie der Reisepass auch. Auch durch bestimmte andere eintretende Faktoren, die wir in den häufig gestellten Fragen zu ESTA nennen, kann der Antrag vor Ablauf der 2 Jahre seine Gültigkeit verlieren.

Innerhalb des Gültigkeitszeitraums können Sie sich theoretisch beliebig oft für eine Maximaldauer von jeweils 90 Tagen in den Vereinigten Staaten aufhalten. Sie sollten allerdings nicht über 180 Tage jährlich kommen, da Ihnen so illegale Einwanderung vorgeworfen werden kann, verbunden mit unangenehmen Befragungen am Flughafen und von amerikanischen Behörden. Der ESTA Antrag bezieht sich nicht auf eine einzelne Reise.

Achten Sie unbedingt auf die Gültigkeit Ihrer Reisedokumente

  • ESTA ist maximal 2 Jahre gültig
  • Aufenthalt maximal 90 Tage erlaubt

6Global Entry-Mitgliedschaft

Global Entry Mitgliedschaft

Das Global Entry Program ist ein Programm der US-amerikanischen Zoll- und Grenzschutzbehörde, das Reisenden an ausgewählten US-Flughäfen erlaubt, den Grenzeintritt in die USA zu vereinfachen. Besonders für Menschen, die öfter in die USA fliegen, kann es sich lohnen, an dem Programm teilzunehmen. Global Entry ist also eine optionale Möglichkeit, die Einreise zu beschleunigen, es ist aber kein Ersatz für ein US-Visum oder eine ESTA-Einreisegenehmigung.

Sie können mit einer Global Entry-Mitgliedschaft die Einreise in die USA beschleunigen.


7Aktuelle Einreisebestimmungen der Vereinigten Staaten

Wie schon vorher erwähnt, ist die Einreise in die USA nicht ganz so bequem und einfach wie beispielsweise das Reisen innerhalb Europas. Beispielsweise dürfen Bürger aus den Ländern Iran, Sudan, Syrien, Libyen, Somalia und Jemen aktuell wegen Trumps Einreiseverbot nicht einreisen. Aber auch für alle anderen gelten gewisse Barrieren. Nehmen Sie sich daher genug Zeit im Voraus, um die Reise nach Amerika ausgiebig zu planen.

Einreise USA - das müssen Sie beachten

  • Sie benötigen entweder ein Visum oder die ESTA-Einreiseerlaubnis; sollten Sie kein Visum und keine ESTA-Bestätigung erhalten, ist die USA-Einreise untersagt; die US-Behörden sind dann in der Lage, schon die Aushändigung der Flugtickets zu untersagen; bezüglich beider Einreisebescheinigungen ist die aktuelle Gesetzeslage in den USA zu beachten, die bestimmte Leute von einer Einreise ausschließt
  • Für die visumfreie Einreise müssen Namen und Vornamen der Reisenden, sowie das Geburtsdatum und Geschlecht an die US-Behörden übermittelt werden; das übernehmen die Fluggesellschaften, achten Sie also penibel darauf, dass die Angaben bei der Buchung stimmen, um Einreiseprobleme zu vermeiden
  • Sie sind verpflichtet, auf Anordnung Ihren Koffer zu öffnen; wird dies verweigert, ist das Flughafenpersonal berechtigt, den Koffer (notfalls auch gewaltsam) zu öffnen, wobei für etwaige Schäden nicht gehaftet wird
  • Sollten Sie Speichermedien, Tablets oder Notebooks in die USA mitnehmen, so sind Sie verpflichtet, die zuständigen Behörden auf Anordnung alle Inhalte auslesen und prüfen zu lassen, um Kriminalität zu vermeiden

8ESTA & das elektronische I94- / I94W-Formular

Bevor es die automatisierte ESTA-Genehmigung gab, mussten bei der Einreise und Ausreise in die Vereinigten Staaten die sogenannten I94- und I94W-Formulare ausgefüllt werden. Während das I94W-Formular komplett abgeschafft wurde, weil die Fragen des Formulars bereits innerhalb der ESTA-Befragung beantwortet werden, gibt es das I94-Formular weiterhin, allerdings in elektronischer Form.

Einreise über den Landweg

Das I94-Formular betrifft Sie nur, wenn sie über den Landweg in die USA einreisen. Sind Sie Staatsbürger eines VWP-Landes, brauchen Sie dann nämlich keine ESTA Genehmigung. Sie durchlaufen in dem Fall den manuellen Einreiseprozess an der Landesgrenze. Ein vorhandenes ESTA kann die Einreise jedoch beschleunigen.

Einreise per Flugzeug oder Schiff

Reisen Sie per Flugzeug oder Schiff ein, deckt das ESTA Formular alle Bedingungen ab: in diesem Fall brauchen das I94- / I94W-Formular nicht.

Bei der Einreise wurden Teile der Formulare in den Reisepass geheftet und bei der Ausreise wieder entfernt. Sofern Sie vor dem Sommer 2010 per ESTA Genehmigung in die USA und zurück gereist sind und dabei diese Formularteile nicht entfernt wurden, muss dies den Behörden mitgeteilt werden. Entfernen Sie das Formularteil selbstständig und senden Sie es in einem Erklärungsbrief unter Angabe der Reisegründe an folgende Adresse:

ACS Inc.
1084 South Laurel Road,


London, Kentucky 40744

USA

Sollten Sie das nicht tun und erneut in die USA einreisen, kann es zu massiven Problemen kommen, da die Behörden angehalten sind, vorliegende Formularteile als "nicht ausgereist" und somit "illegal verbleiben" anzusehen.


9Was muss bei ESTA beachtet werden, wenn man mit Kindern reist?

ESTA für den Nachwuchs für eine einfache USA Reise
Bei der Einreise mit Kindern ist besonders zu beachten, dass Kinderreisepässe nicht mehr als gültiges Reisedokument angesehen werden. Für Babys und Kleinkinder wird - wie für Erwachsene auch - ein elektronischer Reisepass benötigt.

Bei Kindern funktioniert der ESTA-Antrag ähnlich wie bei Erwachsenen. Das mitreisende Kind braucht einen gültigen elektronischen Reisepass (bordeauxfarbend). Kinderausweise, Einträge im Pass der Eltern, sowie Kinderreisepässe die nach dem 26.10.2006 ausgestellt wurden, werden nicht mehr anerkannt, um visumfrei via ESTA in die USA einzureisen. Alternativ kann auch ein Visum beantragt werden. In der Regel ist die Beantragung eines elektronischen Reisepasses jedoch schneller und kostengünstiger.

„Sollten die Voraussetzungen nicht erfüllt werden können, muss für das Kind ein Visum beantragt werden“
  • Kinder benötigen einen maschinenlesbaren Reisepass mit Foto
  • Kinderausweise, Einträge im Pass der Eltern, sowie Kinderreisepässe die nach dem 26.10.2006 ausgestellt wurden, können nicht verwendet werden

Weitere Hinweise für alleinreisende Eltern mit Kind

Um Probleme mit den US Grenzbehörden zu vermeiden, sollte für Minderjährige die mit nur einem Elternteil reisen, ein beglaubigtes Dokument mit der Zustimmung aller nicht mitreisenden Erziehungsberechtigten mitgeführt werden. Wenn Kinder mit beiden Eltern reisen ist keine Bestätigung nötig.

Wenn Sie alleine mit Ihrem Kind einreisen, führen Sie sicherheitshalber eine Bestätigung des anderen Elternteils mit sich

Wann ist dieses Dokument notwendig?

  • Wenn nur ein Elternteil mit dem Kind einreist, dann ist vom jeweils anderen Elternteil eine beglaubigte Bestätigung nötig.
  • Bei der Reise mit keinem der Erziehungsberechtigten, ist von beiden eine beglaubigte Bestätigung nötig.
  • Bei alleinigem Sorgerecht ist eine Bestätigung hierüber mitzuführen.

Das Mitführen eines in Englisch verfassten und beglaubigten Dokument zählt als Beweis, dass die alleinige Aufsicht des/der Minderjährigen legitim ist und keine Kindesentführung stattfindet.

Welche Punkte müssen auf dem Dokument angegeben werden?

  • Die Personalien der Reisenden Person,
  • Die Personalien und eine Möglichkeit zur Erreichbarkeit der Personensorgeberechtigten,
  • Die Reiseroute oder der Aufenthaltsort in den Vereinigten Staaten von Amerika,
  • Die Personalien einer eventuell teilnehmenden volljährigen Begleitperson,
  • Beglaubigung des Dokuments.

Das Dokument sollte dann von einer siegelführenden Stelle beglaubigt werden. In Deutschland sind dazu Notare, Amtspersonen (z.B. ein Urkundenbeamter), Gemeindesekretäre oder Stellen staatlich anerkannter Kirchen berechtigt.

Weiter zu unsere FAQs rund um das ESTA
Unsere ESTA Ausfüllhilfe


Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit dieser Seite weiterhelfen und alle Fragen zu ESTA klären. Wir wünschen eine schöne Zeit in den Vereinigten Staaten.
ESTA jetzt in wenigen Minuten beantragen:
Jetzt beantragen