ESTA Abgelehnt

Nicht immer wird ein ESTA Antrag genehmigt, auch wenn dies bei über 99 % der Anträge der Bundesbürger der Fall ist (siehe ESTA Status prüfen). Gründe für die Ablehnung einer ESTA Reisegenehmigung gibt es einige. Wir zeigen Ihnen

Aus welchen Gründen kann ESTA abgelehnt werden?

Generell gibt es zwei Hauptgründe, die für eine Ablehnung in Frage kommen:

Zu den Ausschlusskriterien beim ESTA Verfahren zählen z.B. folgende:

Wurde Ihr ESTA Antrag abgelehnt, weil Sie eines oder mehrere dieser Kriterien erfüllen, werden Sie zukünftig keine Erlaubnis mehr erhalten, um mit ESTA in die USA zu reisen. Stattdessen benötigen Sie ein reguläres USA Visum.

Weitere Informationen zu den USA Visakategorien, Beantragung, Gebühren und Bearbeitungsdauer finden Sie hier: USA Visum.

ESTA abgelehnt - Was nun?

Sollte der ESTA Antrag abgelehnt werden, bedeutet dies nicht, dass keine Einreise in die USA mehr möglich ist. Es wurde lediglich die visafreie Einreise in die USA im Rahmen des Visa Waiver Programms (VWP) untersagt. Daher bleibt Reisenden immer noch die Möglichkeit, ein normales Einreisevisum (z.B. das B2 Touristenvisum) zu beantragen. In diesem Fall sind jedoch eine längere Dauer bis zur Ausstellung und höhere Gebühren zu erwarten. Wessen ESTA abgelehnt wurde oder wer keine Staatsbürgerschaft der am Visa Waiver Programm (VWP) teilnehmenden Länder hat, für den kann ein USA Visum eine gute Alternative darstellen.

Weitere Informationen zu den USA Visakategorien, Beantragung, Gebühren und Bearbeitungsdauer finden Sie hier: USA Visum.

Tipps: Wurde der Antrag wegen fehlerhafter Angaben abgelehnt, ist es möglich, sich per E-Mail in englischer Sprache an das Department of Homeland Security zu wenden und die Falschangaben zu schildern. Unter Umständen wird dann das Formular zurückgesetzt und es kann ein neuer Antrag gestellt werden. Das Verfahren ist jedoch kompliziert und es gibt keine Garantie für die Zustimmung der US-Behörde.

Wurde ESTA beispielsweise aufgrund falscher Angabe beim Gesundheitszustand verweigert, können Sie 24 Stunden warten und danach erneut einen ESTA Antrag stellen. Dabei ist zu beachten, dass bei der Frage nach dem Gesundheitszustand nur “Ja” angeklickt werden muss, wenn sehr schwere, übertragbare Krankheiten vorliegen, die für US-Bürger eine Gefahr darstellen könnten, z.B. aktive Tuberkulose. Erfolgte die Ablehnung der Reisegenehmigung, weil die Frage zur kriminellen Vergangenheit bejaht wurde, ist es möglich, das Traveler Communication Center anzurufen und sich dort helfen zu lassen.

Auch die Namensgleichheit mit einer bereits auffällig gewordenen oder vorbestraften Person kann in einzelnen Fällen zu einer Ablehnung führen. Im Zweifel wenden Sie sich an das U.S Department of Homeland Security.

Ist trotz allem eine Einreise mit ESTA nicht mehr zulässig, müssen Sie bei einer US-amerikanischen Botschaft ein Visum beantragen. Allein die Genehmigung eines ESTA Antrags garantiert übrigens die Einreise in die USA nicht, denn das letzte Wort hat immer der Grenzbeamte bei der Grenzkontrolle, der bei Verdacht die Einreise verweigern und die ESTA Reisegenehmigung somit als ungültig deklarieren kann. In diesem Fall herrschen verschärfte Bedingungen und es muss unverzüglich der Rückflug angetreten werden und ESTA kann nicht mehr für eine Einreise in die USA beantragt werden - zukünftig muss für diesen Zweck ein Visum bei einer US-Botschaft eingeholt werden. Dies gilt übrigens für jede Einreise in die USA - sind Sie also bereits schon einmal mit einer ESTA Einreisegenehmigung in die USA gereist, ist eine Wiedereinreise trotzdem immer von der Beurteilung des Beamten der Einwanderungsbehörde abhängig.

Hinweis: Wenn die Reisepläne bereits feststehen, der Flug gebucht wurde und kurzfristig angetreten werden sollte, werden die Kosten üblicherweise auch nicht durch eine Reiserücktrittsversicherung übernommen. Der Flug muss in diesem Fall storniert bzw. umgebucht werden.

Fehler beim ESTA Antrag vermeiden

Fehler können schnell passieren, so ist es möglich, dass aus Versehen im Antragsformular falsche Angaben durch Tippfehler oder Unaufmerksamkeit gemacht wurden. Die meisten Angaben sind später nicht mehr zu korrigieren, wenn erst einmal das Formular bestätigt und die Zahlung geleistet wurde.

Es muss daher zwingend darauf geachtet werden, dass z.B. die Daten vom Reisepass exakt so angegeben werden, wie sie auch im Pass stehen. Es gibt im Amerikanischen keine Umlaute - “Ä”, “Ö” und “Ü” werden daher als “AE”, “OE”, “UE” eingetragen. Die Reisepassnummer besteht aus einer neunstelligen Folge von Zahlen und Buchstaben. Wichtig ist zudem, dass alle Informationen im Reisepass noch stimmen. Außerdem muss der Pass natürlich gültig sein und den aktuellen Vorgaben entsprechen: So wird von den US Behörden seit April 2016 verlangt, dass für die Erteilung von ESTA nur noch ein biometrischer, also maschinenlesbarer, Reisepass zulässig ist.

Hinweis: Sollte ein Namenswechsel (z.B. aufgrund einer Hochzeit oder einer Scheidung) während der zweijährigen Gültigkeit von ESTA stattgefunden haben, muss ein neuer Pass beantragt werden und damit auch gleichzeitig eine neue ESTA Genehmigung. Ein bewilligter ESTA Antrag ist nämlich an die Reisepassnummer gebunden und da jeder Reisepass eine individuelle Nummer hat, muss im Falle eines neuen Reisepasses ein neuer ESTA Antrag gestellt werden.

Tipp: Um Falschangaben zu verhindern und die Chance auf Zustimmung zu verbessern, kann der ESTA Antrag über einen Online ESTA Formular Service abgewickelt werden. Diese Dienstleister geben gegen eine Gebühr z.B. Hilfe beim Ausfüllen des Antrags und lassen die Daten vor dem Absenden noch einmal durch Experten prüfen.

Häufige Fragen zur ESTA-Ablehnung

Mein Visumsantrag wurde abgelehnt. Kann ich mit dem Visa Waiver Program in die USA einreisen, wenn sich der Grund meiner Reise geändert hat?

Wurde bereits ein Visumantrag verweigert, ist ein visumfreies Reisen mit ESTA im Rahmen des Visa Waiver Programms (VWP) nicht mehr möglich. Haben sich die Umstände geändert, kann erneut ein Visum bei einem US-amerikanischen US-Konsulat gestellt werden, bei dem die aktualisierten Gründe angegeben werden sollten.

Kann man trotz einer Ablehnung des ESTA-Antrags ein Visum für die Vereinigten Staaten erhalten?

Ja, trotz einer Verweigerung von ESTA kann ein Visum für die USA bei einem US-amerikanischen Konsulat beantragt und nach individueller Prüfung inklusive persönlichem Interviewtermin ausgestellt werden.

Weshalb werden ESTA Anträge von den Behörden in den USA abgelehnt?

Die Ablehnung eines ESTA Antrags kann zahlreiche Gründe haben. Vor allem jedoch sind fehlerhafte Angaben oder das Erfüllen diverser Ausschlusskriterien für die Nichtgenehmigung von ESTA verantwortlich.

Kann man einen neuen ESTA-Antrag stellen, wenn man einen ablehnenden Bescheid erhalten hat?

Wenn die Genehmigung zur visafreien Einreise durch ESTA nicht erteilt wurde, kann grundsätzlich immer ein neuer ESTA Antrag gestellt werden. Dabei sollte jedoch vorher beachtet werden, aus welchen Gründen ESTA zuvor abgelehnt wurde, um eine wiederholte Ablehnung zu vermeiden.

Welche Gründe gibt es für die Ablehnung eines ESTA-Antrags?

Die Ablehnungsgründe eines ESTA Antrags sind vielfältig. Leider wird von Seiten der US-Behörden häufig mit dem Ablehnungsbescheid keine Begründung an den Antragsteller weitergegeben. Allerdings ist festzuhalten, dass die häufigsten Ursachen einer Verweigerung von ESTA entweder fehlerhafte Angaben beim Ausfüllen des Antrags oder das Erfüllen diverser Ausschlusskriterien sind. Mehr dazu hier.

Wie kann man den Grund für die Ablehnung einer ESTA-Genehmigung erfahren?

Der Grund für eine Ablehnung wird von den US Behörden nicht angegeben, daher muss der Antragsteller meist selbst nachforschen, wie es zu einer Ablehnung des ESTA Antrags kommen konnte. Dabei sollte der ESTA Antrag nochmals genau auf unbeabsichtigte Fehlangaben überprüft werden. Sind keine Fehler erkennbar, muss wahrscheinlich der Weg über eine US-Botschaft gegangen werden, um ein Visum für die Einreise in die USA zu beantragen.